Was tun, wenns im Bett nicht mehr klappt?

Da freut man sich auf ein paar schöne Stunden mit seiner Partnerin im Bett, doch dann wenn es soweit ist, funktioniert es nicht.

Umgangssprachlich spricht man hier auch von Potenzproblemen. Potenzprobleme können sich unterschiedlich bemerkbar machen. Entweder funktioniert gar nichts und es kommt zu keiner Erektion oder aber auch, sie hält nicht lange an. Wer sich hier über die Möglichkeiten informieren möchte, der findet dazu Informationen auf www.potenzmittel.info.

Beides ist ein Problem, da dadurch kein zufriedenstellender Geschlechtsverkehr möglich ist. Auf Dauer kann das schon zu einem Problem für ein Paar werden und unternimmt man nichts, so kann dies die Existenz von einem Paar durchaus gefährden..

Gerade für den Mann können Potenzprobleme schnell zu einem persönlichen Leidensdruck, aber auch zu Angst vor dem nächsten Geschlechtsverkehr führen. Auch kratzt es am Selbstwertgefühl, wenn es im Bett nicht mehr so richtig klappt.

 

Ursache Potenzprobleme

Natürlich stellt sich dann immer die Frage, was kann man dagegen tun? Für Potenzprobleme gibt es Ursachen. So kann eine Ursache eine Erkrankung, die Einnahme von Medikamenten, aber auch Übergewicht, Bluthochdruck oder Stress dafür verantwortlich sein.

Wer wieder ein glückliches Sexualleben haben möchte, der muss wissen, was die Ursache für die Potenzprobleme ist. Stellt man daher bei sich Potenzprobleme fest, so sollte man einen Arzt zur Abklärung aufsuchen. Je nachdem was die Ursache ist, kann man diese behandeln und damit sind auch die Potenzprobleme verschwunden. Alternativ kann es aber auch Fälle geben, bei denen ist die Einnahme von Potenzmittel notwendig.

Hierbei handelt es sich um ein Medikament, dass künstlich für eine Erektion sorgt. Gerade da es diese Funktion hat, sind Potenzmittel für Paare oftmals den Rettungsanker, denn sie für ein glückliches Sexualleben suchen.

 

Unterschiede bei den Potenzmitteln

Die Dauer bis zum Eintritt der Erektion, aber auch die Anhaltedauer kann unterschiedlich je nach Potenzmittel ausfallen. Auch unterscheidet man bei den Potenzmittel zwischen chemischen und pflanzlichen Mitteln.

Die Zusammensetzung ist im Hinblick auf mögliche Nebenwirkungen durchaus von Bedeutung. Denn mit der Einnahme kann es auch zu Nebenwirkungen wie Kopfschmerzen kommen. Aufgrund dieser Unterschiede die es bei Potenzmitteln gibt, sollte man vor der Einnahme sich mit den einzelnen Angeboten beschäftigen.

Hier kann man sich auch über die weiteren Unterschiede informieren, so zum Beispiel über rezeptfreie und rezeptpflichtige, aber auch Unterschiede bei der Wirkleistung.

Auch sollte man beachten, Potenzmittel kann man unterschiedlich einnehmen. Neben Tabletten gibt es auch andere Formen. Mit den unterschiedlichen Potenzmittel sind aber auch Preisunterschiede verbunden. Je nach Potenzmittel für das man sich entscheidet, können nicht unerhebliche Kosten anfallen.

Das sind weitere Argumente, warum man sich so im Detail vor dem Kauf über Potenzmittel informieren sollte. Hier sollte man die einzelnen Mittel durchaus auch mal vergleichen.