Beeinträchtigt Autismus die Männlichkeit?

Der Stoff aus dem Männer gemacht sind heißt bekanntlich Testosteron. Das ist natürlich nur ein scherzhaft gemeinter Kommentar, doch wie viel Testosteron steckt wirklich in Männern. Zwischen 12 nmol/l und 40 nmol/l sind normale Werte die für geschlechtsreife Männer gelten. Doch wie wirkt der Stoff wirklich und gibt es tatsächlich einen Zusammenhang mit einem großen Penis?

Inwiefern es dabei einen Zusammenhang gibt ist bis heute nicht endgültig geklärt. Denn oft stecken weitere biologische Prozesse hinter dem Wachstum von Körperteile. Ein Mikropenis lässt sich letztlich nicht durch den Testosteronspiegel erklären. Doch bei der Erektion und Lust gibt es durchaus einen Zusammenhang. Bei Patienten mit Potenz- und Erektionsproblemen wurden durchaus geringere Konzentrationen an Testosteron gemessen.

Ist es überhaupt möglich den Testosteronspiegel zu steigern? Ja, doch dazu muss man erst einmal wissen woran es einem mangelt. Denn hinter dem Mangel steckt meist mehr als nur Lustlosigkeit oder fortschreitender Alterungsprozess. Oft ist ein Mangel an wichtigen Spurenelementen und Mineralien schuld. Mit Nahrungsergänzungsmitteln lässt sich dieser Problematik also etwas entgegenwirken.

Zink und Magnesium gelten dabei als die Spurenelemente zur Testosteronsteigerung schlechthin. Doch auch das Vitamin D gilt als fördernd für das Testosteron. Interessant ist dabei auch, dass eine erhöhte Zahl an Patienten im Winter zu beobachten ist. Eben dann, wenn der Vitamin D Gehalt sinkt, weil die Sonne seltener scheint.

Wer auf diesem Wege aber keine Besserung bemerkt, der sollte den Gang zum Arzt wagen. Das mag zwar oft peinlich sein, doch der Arzt kann genau diagnostizieren wo das Problem liegt und wie diesem entgegengewirkt werden kann. Eine Hormontherapie ist dabei oft eine klassische Lösung. Nicht immer müssen es dabei Injektionen sein, denn diese erweisen sich oft als nicht ergebnisbringend. Cremes und Pflaster sind da in der Regel erfolgreicher, denn ihre Anwendung kann konstant und genauer durchgeführt werden.

Mit einem Testosteronmangel muss man sich nicht abfinden, denn es gibt viele Möglichkeiten diesem vorzubeugen und im Fall der Fälle entgegenzuwirken. Mit einem größeren Penis hat das Hormon zwar nicht direkt etwas zu tun, doch es ist eine Vorbedingung um zu einem größeren Penis zu gelangen.