3 Tipps bei vorzeitigem Samenerguss

Der Geschlechtsverkehr gehört zwischen Partner sicherlich zu den schönsten Beschäftigungen. Doch die Lust kann auch schnell zum Frust werden, wenn man beim Sex zu früh kommt. Zu früh kommen kann frustrierend sein auf Dauer. Und das gilt nicht nur für den Mann, sondern auch für die Frau. Welche Möglichkeiten es gibt, damit es zu keinem frühzeitigen Samenerguss kommt, kann man nachfolgend erfahren.

 

Jeder fünfte Mann von vorzeitigem Samenerguss betroffen

Zu früh kommen kann frustrierend sein, insbesondere da sich der Druck mit jedem neuen Versuch stetig erhöht. Gerade als Mann muss man wissen, mit dem Problem von einem vorzeitigen Samenerguss ist keine Seltenheit. So ist jeder fünfte Mann von diesem Problem betroffen. Auch ist ein vorzeitiger Samenerguss kein Problem von älteren Männern. Vielmehr können Männer aller Altersklassen von einem vorzeitigen Samenerguss betroffen sein. Natürlich stellen sich die Betroffenen schnell die Frage, was kann man dagegen tun?

 

Zu früh kommen: Das kann man dagegen tun

Grundsätzlich gibt es mehrere Möglichkeiten was man gegen einen vorzeitigen Samenerguss tun kann. Im ersten Schritt sollte man den Druck, der sich durch die Erwartungshaltung ergibt, von sich nehmen. Damit dieses gelingt, sollte man offen mit seinem Partner reden. Dann sollte man mit seinem Arzt abklären, ob es eine körperliche Ursache gibt. Leider gibt es auch körperliche Ursachen. Diese sollte man abklären, da sonst andere Möglichkeiten der Behandlung von einem vorzeitigen Samenerguss wirkungslos sein. Als Ursachen können zum Beispiel Medikamente verantwortlich sein, die einen Samenerguss der zu früh kommen kann frustrierend sein, verursacht.

Eine weitere Möglichkeit die helfen kann, sind Pillen. Gerade im Internet gibt es eine Vielzahl an Pillen, die einen vorzeitigen Samenerguss verzögern kann. Wobei diese Pillen meist noch eine zweite Wirkung haben, so kommt es nämlich meist schneller und häufiger während der Wirkung zu einer neuen Erektion. Im Hinblick auf die Einnahme von Pillen, so sollte man hier auf die Zusammensetzung und die Herkunft achten. Hierbei spielen vor allem mögliche Nebenwirkungen eine Rolle. Zudem sollte man beachten, welche Vorlaufzeiten es gibt. So gibt es Pillen bei denen es einige Stunden dauert, bis deren Wirkung sich voll entfaltet.

 

Training kann bei vorzeitigen Samenerguss helfen

Alternativ zu den Pillen, gibt es auch Cremes. Diese Cremes verfügen über eine besondere Zusammensetzung und wird auf den Penis aufgetragen. Durch die Creme soll ein möglicher vorzeitiger Samenerguss während dem Geschlechtsverkehr verzögert werden. Neben Pillen und Cremes gegen einen vorzeitigen Samenerguss, kann man auch ein Training machen. Mittels Selbstbefriedigung kann man gut trainieren, wie man einen vorzeitigen Samenerguss trainieren kann. So zum Beispiel mittels einer kurzzeitigen Pause oder in dem man, kurz vor dem Erguss immer wieder aufhört. Dadurch kann man diesen immer wieder verzögern. Natürlich braucht ein solches Training seine Zeit, bis es erste Wirkungen beim Geschlechtsverkehr zeigt.

Kleiner Tipp noch zum Abschluss: Gerade am Anfang wird es schwer sein beim Geschlechtsverkehr, gerade hinsichtlich der Erwartungshaltung. Hier kann es hilfreich sein, wenn man seinen Geschlechtsverkehr etwas umstellt.

So zum Beispiel eine Durchmischung von Geschlechtsverkehr und zum Beispiel von Oralverkehr. Dadurch kann sich nicht nur die Erwartungshaltung lösen, sondern auch der Penis kann in dieser Zeit sich „erholen“. Dadurch kann man einen vorzeitigen Samenerguss verzögern.